Eine Schule für alle 

Hospitationsmöglichkeit an der Pestalozzi-Grundschule in Eisenberg

Referent und Ansprechpartner: Markus Fichter

Kurzbeschreibung und Zielstellung:

Der Unterricht an der Pestalozzischule zeichnet sich durch eine Vielzahl von differenzierten und individualisierten Angeboten aus. Um Kinder in ihrem Entwicklungs- und Leistungsstand zu fördern, stellt sich die Schule die Aufgabe, Kindern kognitive, soziale und methodische Kompetenzen zu vermitteln, die Grundlagen für ein lebenslanges Lernen sind. Eine Besonderheit der Pestalozzischule ist das Konzept der Discemotorik. „Vom bewegten Lernen profitieren alle“, so die Kernaussage der Gesundheitssteuergruppe der Pestalozzischule Eisenberg. Mit dem Konzept „Discemotorik – Wir lernen bewegt“ wurde ein bundesweit einmaliges Konzept für ALLE Kinder entwickelt: Die Verschmelzung von ergotherapeutischen und psychomotorischen Elementen zu einem ganzheitlichen Lernansatz. Der voranstehende Text wurde leicht abgewandelt von der Homepage der Pestalozzi-Schule übernommen.
 

 

Die Grundschule bietet Einblicke in den Bereichen:

  • Ganztagsschule mit rhythmisierten Klassen
  • Inklusion
  • Arbeit in Teamstrukturen
  • Discemotorik – Wir lernen bewegt
  • Medienarbeit in der Grundschule (Einsatz von Ipads und anderen digitalen Medien in der GS)
  • Demokratie lernen und leben
  • Portfolioarbeit, individualisierte Angebote, Methodenkompetenz, differenzierte Leistungsbeurteilung,  Entwicklung eines schulischen Förderplankonzeptes

 


 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zeitumfang: Eintägig:  08:00 – 16:30 Uhr, in Absprache mit der Schule
 
Organisatorische Hinweise: Terminabsprache direkt mit der Schule;Beantragung über das ILF
Max. Teilnehmerzahl: nach Absprache mit der Schule

 

Offenes Lernen in der Grundschule

Hospitationsmöglichkeit an der Carl-Orff-Grundschule in Wiesbach

Referentin: Marion Rieder

Kurzbeschreibung und Zielstellung:

Kennzeichnend für offenen Unterricht ist, dass die Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten haben, selbstverantwortliches und selbstständiges Lernen und Handeln zu üben. Offener Unterricht, Freiarbeit, Wochenplanarbeit und Stationen lernen sind wesentliche Maßnahmen, die dieses Ziel unterstützen helfen. Die gezielte Förderplanarbeit zur individuellen Unterstützung spielt dabei eine bedeutende Rolle.
Im Rahmen der Hospitation werden konkrete Einblicke in den offenen Unterricht der Klassen 1 bis 4 gegeben. Das Konzept sowie Anregungen und Erfahrungen werden thematisiert und konkrete Beispiele vorgestellt. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Arbeit mit verschiedenen Lerntrainern. Möglichkeiten zur Umsetzung des offenen Unterrichts werden aufgezeigt.
Zur Homepage der Carl-Orff-Grundschule Wiesbach
 
Zeitumfang: Eintägig: 08:00 – 16:30 Uhr
 
Schularten: Grundschule
 
Organisatorische Hinweise: Terminabsprache direkt mit der Schule, Beantragung über das ILF, max. Teilnehmerzahl: 10 – 12